6.12.21

Neue Kleider ...

 ... für meine Tanromane

 Es gibt zwischen jetzt und Ende Dezmber eine neue Auflage bzw. Ausgabe meiner drei Tanzromane "Die Enkelin", "Flirt mit einem Star" und "Zurück aufs Parkett".

Weil sie neue Cover bekommen haben. Mit einem klaren Berlin-Bezug.

Mit "meinem" neuen Namenszug.








19.9.21

Haus zu verkaufen

 Ein Vater, ein kleines Mädchen ...
... und eine grausame Wahrheit.

Wird man auch die Erinnerungen los, wenn man sein altes Haus verkauft?


Der erfolgreiche Architekt Mark Schreiber zählt darauf.  

Drei Jahre nach dem fluchtartigen Auszug beschließt Mark, seine Villa  zu verkaufen.
Vor allem will er damit verhindern, dass sich seine fünfjährige Tochter Tanja wieder an die furchtbarsten Minuten ihres Lebens erinnert und die Wahrheit über ihre Mutter erfährt.

Doch als er  das Grundstück  betritt, stellt er fest, dass es jemand auf das Haus abgesehen hat. Diese Bedrohung scheint bedeutsamer  als das tödliche Drama, das drei Jahre zurückliegt. Aber dann bringt Tanja gerade wegen ihrer Ahnungslosigkeit sich und andere in Gefahr.

Wenn ihr leise Spannung und Humor aus kessem Kindermund mögt, dann lest „Haus zu verkaufen“.

E-Book Universal-Link  zu (fast) allen Plattformen

Taschenbuch: bei Amazon und in den Buchläden ; auch weltweit- Universal-Link





 

26.6.17

Tot: Fatale Geschichten


Am Ende der Tod. Aber warum?
Die Umstände sind mysteriös und niemand ist in der Lage, Licht ins Dunkel zu bringen. Falls es jemand überhaupt versucht ... oder will.
Drei spekulative Kurzgeschichten, in denen die Leser klüger sind als die Beteiligten

Als E-Book bei Amazon  und in allen anderen Shops

Als Taschenbuch bei Amazon  und anderswo in der Welt.

23.5.17

Flatrates: Lesen im Abonnment

Wie am Frühstücks-Buffet: Für ungefähr einen Zehner  im Monat oder sogar weniger lesen, so viel man will.
Praktisch und risikolos. Sogar "testen" kann man diese Dienste, in der Regel über einen kostenlosen Monat.

Unf für uns AutorInnen  ist es die Chance, neue LeserInnen zu begeistern, die zu skeptisch wären, das Buch einer wenig bekannten Autorin zu kaufen.

Auch meine E-Books sind bei einer wachsenden Zahl von Flatrate-Diensten zu finden. Allerdings nicht bei Kindle Unlimited. Das ist natürlich schade, denn Amazon ist noch immer die größte E-Book-Plattform. Aber Amazon verlangt von den AutorInnen für die Teilnahme an seinem Verleihprogramm Exklusivität: Die E-Books dürfen nirgendwo sosnt verkauft werden. Ein Unding!

Sie finden meine Bücher mittlerweile bei den folgenden Flatrate-Anbietern:

19.2.17

Königliche Republik als E-Book
Mein historischer Roman "Königliche Republik" ist jetzt als E-Book erschienen.

Erhältlich auf allen Plattformen. Universal-Link

23.9.16

"Universal Links"

Was ist das nun schon wieder?

Ein Link, um sie alle zu finden - sämtliche Plattformen, auf denen die E-Book-Ausgabe eines Buchs zu kaufen oder zu leihen ist. Und bei den internationalen Anbietern, von Amazon  bis Google Play, werden die Leserinnen und Leser direkt auf die Seite ihres Landes (oder aktuellen Aufenthalts) geleitet.

Mir gefällt es sehr, wie das dann ausschaut. Ein Beispiel ist hier zu besichtigen.

Der amerikanische E-Book-Distributor Draft2Digial hat das Ganze entwickelt und im Sommer über books2read mit der Umsetzung begonnen. Bislang werden rund 40 Plattformen erfasst: Amazon und alle anderen großen (natürlich) und viele lokale. Dank der Zusammenarbeit von Draft2Digital mit der Tolino-Allianz werden auch fast alle deutschen Plattformen aufgelistet. (Weltbild fehlt noch) Ebenso Flatrate-Anbieter wie Scribd, 24symbols und andere. Weitere Plattformen werden hinzukommen.

Für euch LeserInnen wird es damit einfacher, die Bücher, die euch interessieren, auf eurer bevorzugten Plattform zu dinden.  Es ist auch möglich, auf der books2read-Seite den Anbieter festzulegen, sodass der boos2read-Link ohne Umweg direkt uaf diese Plattform führt.

Wir AutorInnen können euch künftig mit den unübersichtlichen Link-Listen verschonen, die wir bislang unter unsere Bücher setzen, sofern wir  uns nicht auf die größten Anbieter beschränkt haben - was keine gute Sache ist, weil es Monopole fördert.

Uns AutorInnen  ersparen die Universal-Links künftig eine Menge Zeit, weil wir nicht mehr an unzähligen Stellen auf unseren Blogs, Hompages und den Social Media-Seiten diese Link-Fluten pflegen müssen. Wir haben es auch einfacher, die Links aktuell zu halten; etwa, wenn man die Rechte für ein Buch zurückbekommen hat und es nun selber veröffentlicht.

Eine nützliche Sache, das Ganze.

Für eine Weile wird es trotzdem noch Link-Fluten auf meinen Seiten geben. Ich muss die erst mal  überall ersetzen ...  Bislang habe ich das nur auf der Übersichtsseite für meine deutschsprachigen Veröffentlichungen getan.

17.3.16

Ausländisch!


Eigentlich  war es schon lange fällig. Immerhin hat meine Tochter das Kinderbuch, das sie geschrieben hat, schon seit Jahren in drei Sprachen ...

Seit Ende 2015 sehe ich mich nun nach Übersetzungen für meine Bücher um. Ein neuer Dienstleister - babelcube - macht es leichter, die Kosten zu stemmen. Der "Preis" dafür ist, dass babelcube fünf Jahre die exklusiven Vertriebsrechte hat - was leider auch dazu führt, dass meine Bücher in dieser Zeit nicht überall zu erhalten sein werden. Aber fast überall - auf den großen internationalen Plattformen jedenfalls und auf denen, die von Kobo und tolino media beliefert werden.

Neben den schon vor längerer Zeit ins Englische übersetzten "Magischen Geschichten" und dem dystopischen Adventskalender habe ich nun die ersten Bücher auch in italienisch, französisch und spanisch. Weitere werden derzeit übersetzt und voraussichtlich bis zum Sommer fertig sein.  Fürs erste in diesen Sprachen und in englisch, weil ich sie gut genug beherrsche, um die Übersetzungen nachzuvollziehen - und gegebenenfalls korrigieren zu lassen.
Es ist ein langwieriger Prozess und bedeutet auch für mich als Autorin überraschend viel Arbeit. Darum wird es länger dauern, als ich mir gewünscht hätte, allein um die Bücher zu übersetzen, die ich bislang veröffentlicht habe.

Der aktuelle Stand der Dinge ist auf den extra Seiten nachzulesen: Dort geht es also zu englisch, italienisch, französisch,  portugiesisch . griechisch und spanisch, jeweils mit den Angaben, wo die E-Books und Bücher zu finden sind.









11.1.15

Das Recht, über alles zu lachen


Übersetzt: "Sie wollten uns zum Schweigen bringen. Sie werden nur eine Minute erhalten."


Die Organisation "Reporter ohne Grenzen" für das Recht, alles zu schreiben und zu zeichnen:.  http://bit.ly/1w563zV  Unterstützt RoG mit eurer Unterschrift und verbreitet die Petition..

Ohne die politische Satire wäre die Französische Revolution nicht denkbar gewesen.





7.9.14

Junge Welten

Die neue Folge der "Fliegenden Blätter" ist Kinder- und Jugendbüchern gewidmet.

Peter Haas lockt Eltern mit ihren Kindern in ferne Länder und Jan Müller erzählt ein Märchen über eine Reise nach innen. Das erste Buch für – in erster Linie – Erwachsene und das zweite für Kinder.
Eva Markert beleuchtet eine dunkle Seite des Schulalltags und Tine Sprandel erfindet eine andere, die genauso wirklich sein könnte: Jugendromane.
 
Bücher fürs Leben mit Kindern. Geschichten für Kinder und Jugendliche – und manche davon sicher auch für Erwachsene unterhaltsam oder spannend.


Als Taschenbuch beiAmazon erhältlich sowie bei  Barnes&Noble  und Mondadori.
Als E-Book  bei Amazon und - Universal-Link für alle - auf allen anderen internationalen Plattformen, den tolino-Shops und in lokalen Shops von Italien über Südamerika bis Kanada sowie in Flatrate-Abonnements



Abonnieren Sie meinem Newsletter und ich informiere Sie, wenn es neue Folgen in der Reihe gibt.



10.6.14

Das Ding mit der Flatrate

"Macht die Bücher billiger", hat schon Kurt Tucholsky seinen Verleger aufgefordert. Das war in den Zwanziger Jahren des letzten Jahrhunderts.
Die Verleger haben nicht auf ihn gehört ...


Aber inzwischen gibt es E-Books und Indie-AutorInnen haben sich Tucholskys Anliegen zu Herzen genommen.

Und seit Kurzem geht es noch billiger: E-Books leihen statt kaufen. .Im Abonnement.
Für eine monatliche Flatrate von 8,99 Dollar (Scribd), also für ca. 7 bis 8 Euro kann man lesen, so viel man will.
Und zum Ausprobieren ist der erste Monat kostenlos.
Scribd hat auch eine teilweise schon deutsche Oberfläche und hat das größte Angebot von allen - derzeit fast eine halbe Million E-Books.. Lesen kann man auf Android-Geräten, auf denen mit dem "i", dem Kindle Fire und auch auf dem Computer im Browser.

Meine E-Books sind auf Scribd hier zu finden.

Zwei weitere Flatrate-Anbieter mit ähnlichen Bedingungen, bei denen einige meiner E-Books zu finden sind:  24symbolsbookmate und (nur in den USA bislang ) Playster.
Oyster hat dagegen seinen Dienst eingestellt. Denen hat vermutlich der lange Atem gefehlt, den es braucht, bis ein Flatrate-Angebot wirtschaftlich erfolgreich wird.

KindleUnlimited ist das Flatrate-Angebot von Amazon - was ich der Vollständigkeit halber erwähne: Meine E-Books gibt es nicht unter KindleUnlimited, weil Amazon dafür die exklusiven Vertriebsrechte fordert. Aber Amazon verlockt viele AutorInnen, sich darauf einzulassen, weil es sich kurzfristig oft lohnt.  Langfristig kann das natürlich zur Abhängigkeit führen; und tatsächlich beklagen sich AutorInnen zuweilen darüber, dass sie der Willkür von Amazons Entscheidungen ausgesetzt sind.


9.6.14

Am Rande des Weges ...


 Reiseführer ...  kurz und trotzdem mit Hintergrundinformationen, den man sonst nicht an einem Platz findet. Oder die es nicht auf deutsch gibt.
Gewissermaßen zwangsläufig wird die neue Reihe in erster Linie Tipps zum Urlaub in Frankreich bieten: Hier sind meine eigenen Erfahrungen akuell.

Am Rande des Weges ...

Aquitanien: Das Ende eines Krieges

Geschichte zum Leben erweckt: Eine Sommer-Veranstaltung für diejenigen, die im Südwesten Frankreichs oder an der Atlantik-Küste Urlaub machen: die Wiederaufführung der letzten Schlacht des Hundertjährigen Krieges an der Dordogne.
 Neben der Einführung zum Schauspiel in Castillon-la-Bataille liefere ich einen Abriss der historischen Ereignisse und Zusammenhänge.
Zusätzlich Tipps für Besichtigungen in der Gegend.

Aus dem Inhalt:
La bataille – das Schauspiel
Die englische Guyenne
Die historische Schlacht
Das Ende der ritterlichen Kriegführung
Sehenswert rund um Castillon-la-Bataille

 Der Verein "La Bataille de Castillon" hat mir Szenenfotos zur Verfügung gestellt. 
 
 Als E-Book erhältlich bei  Amazon, sowie - Universal-Link für alle - auf den anderen internationalen Plattformen, den Tolino-Shops, nationalen Händlern weltweit und im Flatrate-Abonnement

Das ebenfalls farbig bebilderte Taschenbuch gibt es bei Amazon , Barnes&Noble und anderswo in der Welt.

Jetzt auch auf Spanisch, Englsich und Italienisch.

Abonnieren Sie meinem Newsletter und ich informiere Sie, wenn es neue Folgen in der Reihe gibt.

29.5.14

"Fliegende Blätter"

Vor einer Weile ist mir bewusst geworden, dass mir die journalistische Seite des Schreibens, das Zeitung-machen, mehr fehlt als ich erwartet hatte.

In den letzten Wochen habe ich aber eine Lösung dafür gefunden - ERfunden: Ein Magazin über und mit Literatur. Mit einigen anderen AutorInnen habe ich darüber diskutiert und ein Konzept entworfen.

Ich habe es "Fliegende Blätter" genannt. Jede Ausgabe wird einen anderen Schwerpunkt haben; dazu weitere Artikel, die über den Schwerpunkt hinausgehen.
Meine Themenliste ist lang. Aber fürs Erste soll es nur alle drei Monate eine neue Nummer geben.
Eine Reihe, die zeitlos ist und in jedem beliebigen Augenblick gekauft und gelesen werden kann.

Jetzt ist die erste Ausgabe fertig.
"Fliegende Blätter -  Suche Reisebegleitung".
Norman Nekro erzählt über die Geschichte des Turiner Doms, aus dem er in seinem Thriller "LINNEN - das Grabtuch-Mysterium" das Grabtuch Jesu klauen lässt. Manuela Tengler entflieht dem "Nebel über dem Canale Grande" und sieht sich bei den Glasbläsern auf Murano um. Detlev Crusius hat einen "Plan" und vergnügt sich mit seinem Romanhelden Eric auf dem valencianischen Frühlingsfest. Und ich bin Mirella Scandore in den neapolitanischen Untergrund gefolgt, wo sie nach Pulverfässern sucht..

Den  TestleserInnen hat es gefallen.

Die "Fliegenden Blätter" gibt es als E-Book und als Taschenbuch.
Das Taschenbuch bei Amazon und Barnes&Noble und weiteren ausländischen Plattförmen

Das E-Book gibt es bei Amazon, Kobo, Weltbild, ThaliaGoogle Play,  iTunes und vielen anderen Shops: Alle Plattformen weltweit via books2read

Abonnieren Sie meinem Newsletter und ich informiere Sie, wenn es neue Folgen in der Reihe gibt.

5.9.13

Qindie Buch des Monats im September 2013

Mein historischer Roman "Königliche Republik" ist von Qindie zum "Buch des Monats" gewählt worden.
Dort, bei Qinide, erzähle ich euch, wie ich zu der Geschichte kam.
"Königliche Republik" gibt es als E-Book auf fast allen großen Plattformen und als Taschenbuch bei Amazon.

Qindie ist eine Gruppe verlagsunabhängiger AutorInnen, deren gemeinsames Ziel ist, handwerklich gute Indie-Bücher zu veröffentlichen.
Ob man eine Geschichte oder ein Genre mag, ist zwar Geschmackssache.und über Geschmack lässt sich bekanntlich streiten. Nicht aber darüber, dass ein Buch fehlerfrei sein soll und sauber formatiert.
Und die Geschichte muss Hand und Fuß haben, eine nachvollziehbare Logik und der Schreibstil "lesbar".


Qindie will als "Marke" dafür einstehen.


Kerstin Rachfahl hat kürzlich auf ihrem Blog ein längeres Interview mit mir veröffentlicht, in dem wir vor allem über die "Königliche Republik" gesprochen haben: Buchgeflüster


8.8.13

Die Piratin

 
Die Piratin. Reihe Dracheninsel".

E.-Book  Amazon und alle anderen Plattformen  : https://books2read.com/Piratin

Taschenbuch ISBN 9782902412495 bei Amazon ; über den deutschen Buchhandel bestellbar und bei Thalia, Hugendubel  sowie international im Vertrieb.


 

Update September 2016:

Für den Roman habe ich jetzt die Rechte vom Verlag zurück. Ich werde ihn jetzt in der ursprünglichen Version veröffentlichen, die "meiner" Nanja gerecht wird.
Dann wird es endlich auch eine Taschenbuchausgabe geben, die ich aufgrund des Verlagsvertrags nicht herausgeben konnte.
Das E-Book kann jetzt schon in einigen Shops (Universal-Link) vorbestellt werden.



Mein Fantasy--Roman, den der Carlsen-Verlag als E-Book veröffentlicht.
"Nanja bereist die Meere schon, seit sie ein kleines Mädchen war. Sie ist furchtlos, abenteuerlustig, liebt die Herausforderung und kann besser fluchen als jeder dahergelaufene Seemann. Seit dem tragischen Tod ihres Vaters ist sie zudem die Kapitänin seines Piratenschiffs und hat alle Hände voll zu tun, um sich als einzige Frau auf einem Schiff voller Männer zu behaupten. Nicht gerade leicht, wenn man eine Ladung gestohlener
Pferde überführen soll, damit sie beim lang erwarteten Rennen gegen die besten Renndrachen des Landes antreten können. Und dann ist da noch Ron, der mit seinem Pferdeverstand nicht nur die stolzen Tiere besänftigen kann, sondern auch das Interesse der sonst so widerspenstigen Piratin weckt "

Erhältlich leider nicht auf allen Plattformen, auf denen es sonst meine Bücher gibt, aber bei Amazon, Weltibld, Kobo, iTunes (nur die deutschsprachigen Plattformen), Thalia,  Hugendubel


Wie seinerzeit das "Feuerpferd" gibt es diese Verlagsveröffentlichung, weil der Carlsen-Verlag von sich aus an mich herangetreten ist und ein Buch von mir haben wollte. Ich habe keinen Verlag gesucht.
So mache ich dies nun als Experiment in einem sich wandelnden Buchmarkt ...


4.7.13

Die Enkelin

Mein erster Tanzroman:


Madeline Lagrange, die Enkelin des Vorsitzenden des „Tanzclubs Lietzensee“ sieht Gesellschaftstanz lediglich als Kulturtechnik, die sie ohne großen Ehrgeiz lernt. Dann trifft sie auf die Square Dance-Gruppe des Vereins. Und sie verliert ihr Herz – nicht nur an den Tanz, sondern auch an den Caller der Gruppe, den Amerikaner Chris Rinehart.
Chris ist vom ersten Augenblick an fasziniert von Madeline. Aber er ist der Trainer der Gruppe und sie ist minderjährig. Darum kämpft er gegen seine wachsende Zuneigung für sie und verleugnet ihr gegenüber seine Gefühle.
Während Madeline mit der Kompromisslosigkeit ihrer siebzehn Jahre Chris zu verführen versucht, setzt ihr Großvater alles daran, ihn aus dem Verein zu verbannen, um die beiden auseinander zu bringen.

***
Textschnippsel:
(...)
„Ich weiß schon jetzt, dass es mir Spaß machen wird, mit dir zu tanzen.“ Sie lachte ihn an. „Du beklagst dich nicht über Fußtritte.“
Er hakte sie unter. „Vielleicht arbeite ich an einer Revanche. Ines hat heute Tango im Programm. Das wäre ideal.“
„Für einen Tritt von hinten?“
„Für einen Tritt von hinten.“
„Da muss ich dich enttäuschen: Diese komplizierten Figuren haben wir noch nicht gelernt.“
(...)
 ***

Die Enkelin. Quick, quick, slow - Tanzclub Lietzensee". Liebesroman  
Als Taschenbuch bei Amazon 
Als E-Book bei Amazon, allen anderen internationalen und deutschen Plattformen sowie weltweit in lokalen Shops und im Flatrae-Abonnement.  Sie finden Ihre bevorzugte Plattform über den Universal-Link: books2read.com/Enkelin

16.5.13

Quick, quick slow - Tanzclub Lietzensee


 Mein "Schreibwerk" arbeitet an einer gemeinsamen Romanreihe, die rund um einen fiktiven Berliner Tanzclub spielt.

 

UPDATE Dezember 2021

 Tine Sprandels zwei und meine drei Tanzromane haben jetzt neue Cover bekommen. Weiter unten könnt ihr sie sehen.

 UPDATE 2021

Im Laufe dieses Jahres habe ich die Rechte an allen - bisher existierenden - Übersetzungen zurückbekommen und die Bücher verlagsunabhängig erneut  veröfentlicht. Und ihnen inzwischen auch neue Cover verliehen.

 

UPDATE 2018

"Die Enkelin" ist inzwischen auch auf Spanisch und auf Griechisch erhältlich.

 

UPDATE 2017

"Flirt mit einem Star"   ist auf Italienisch als "Flirt con una star" als E-Book auf allen Plattformen via books2read erhältlich, das Taschenbuch bei Amazon.

 

UPDATE 2016

 "Die Enkelin" gibt es jetzt auch in italienischer Sprache unter dem Titel "La nipote". Universal-Link für das E-Book auf den (meisten) Plattformen via books2read.
Das Taschenbuch gibt es bei Amazon

Ebenso  ist "Zurück aufs Parkett" unter dem Titel "Ritorno al parquet" auf Italienisch erhältlich. Universal-Link für das E-Book: books2read.com/ritorno.
Das Taschenbuch gibt es bei Amazon.

 UPDATE 2015

Tine Sprandel und ich haben  im Frühjahr 2015 drei weitere Tanzromane veröffentlicht:

"Flirt mit einem Star", "Zurück aufs Parkett" und "Nele".




Eva Joachimsen hatte das erste Buch der Reihe veröffentlicht. "Erfolg lässt sich nicht erzwingen" ist die Geschichte einer Turniertänzerin, die sich verbissen darum bemüht, den Ansprüchen ihres Partners zu genügen. Aber das Paar scheitert nicht an ihr, sondern an ihm. Dennoch lässt er sie als "ungenügend"  sitzen. Mit einem neuen Partner kommt nicht nur die Freude am Tanzen zurück.
Der Roman ist inzwischen nicht mehr als einzelnes Buch erhältlich, sondern in dem Sammelband "Tanz in die Liebe" als E-Book bei Amazon neu aufgelegt worden..

 

 


 ***
 



Tine Sprandels "Treppensturz
" erschien im Juli 2013.


Universal-Link
für als E-Book
  Bei Amazon   auch als Taschenbuch.




***



Mein - erster - Tanzroman ist der zweite in der Reihe und Ende Juni erschienen. "Die Enkelin" des Vereinsvorsitzenden sieht Tanzen lediglich als Kulturtechnik statt die Turniertradition der Familie fortzusetzen. Dann lernt sie durch einen ihrer Tanzpartner den Square Dance kennen. Und sie verliert ihr Herz -  an den Caller genauso wie an  den Tanz. Doch ihr Großvater schreckt vor nichts
zurück, um die beiden voneinander fernzuhalten.
"Die Enkelin" gibt es als E-Book bei Amazon, anderen internationalen und nationalen Anbietern weltweit: Universal-Link via books2read
Als Taschenbuch bei Amazon , sowie im deutschen und im internationalen Buchhandelerhältlich


***




 

 

Mein zweiter Tanzroman "Zurück aufs Parkett" erzählt von Madelines Großmutter Friederike Lagrange: Viele Jahre nach einem Autounfall kehrt sie mit einem neuen Partner wieder aufs Parkett im Tanzblub Lietzensee zurück. Und sie bringt aus ihrer Arbeit als Historikerin den Verein ein neues Thema: barocke Tänze.

Aber als dann auch ihr Mann wieder mit ihr tanzen will, steht sie vor einem Dilemma ...

Als E-Book bei Amazon, anderen internationalen  und nationalen Anbietern: Universal-Link via books2read
 
Als Taschenbuch bei Amazon sowie im deutschen und im internationalen Buchhandel

***


"

Flirt mit einem Star" erzählt eine Liebesgeschichte aus den Reihen der Square Dancer. Die Square Dance-Gruppe wird für einen Film engagiert, dessen Star der Traummann von Tanja Walters ist. Dass
sie dem Star während der Dreharbeiten hinterherläuft, bringt ihren Partner Micky auf die Palme. Sie ist doch "sein" Mädchen - nur weiß sie bislang nichts davon ...


Als E-Book bei  Amazon; anderen internationalen  und nationalen Anbietern : Universal-Link via books2read

Als  Taschenbuch bei Amazon sowie im deutschen und im internationalen Buchhandel




 

Tine Sprandels "Nele" ist im Juni 2015 erschienen:

Die ehemalige Turniertänzerin Nele lässt ihre Terrassentür immer offen. Wegen der Katzen. Ihr Lohn
von dem kleinen Putzjob im Tanzclub Lietzensee reicht kaum für sie und ihre beiden Söhne, schon gar nicht für eine Katzenklappe. Eines Nachts überrascht sie einen Mann in ihrer Gartenecke im Hinterhof in Berlin-Prenzlauer Berg. Er gibt vor, seine eigene Katze zu suchen. Doch sie hält ihn für einen Dieb. Worauf ist er aus? Auf ihre goldenen Tanzschuhe oder auf ihr Herz? 

Ebenfalls sowohl als E-Book wie als Taschenbuch bei amazon.


12.2.13

"Das Feuerpferd" Nummer 1 unter den Pferderomanen

Heute früh ist "Das Feuerpferd" unter den Pferderomanen wieder die Nr. 1 im Kindle Shop.
 Als Taschenbuch ist der Roman ebenfalls bei Amazon erhältlich.

Im Gestüt am Schattensee wird in einer Gewitternacht ein weißes Fohlen geboren. Mit seiner Geburt in der Welt der Sterblichen entschwindet die Kraft des Feuers aus dem Schattenreich und der Insel Seoria droht der Untergang.
Der „alte Grint“ versucht, diesen Moment der Schwäche zu nutzen, um das ganze Schattenreich zu unterwerfen. Seorias Herrscherin, die Zauberfürstin Moghora, muss nun in beiden Welten um ihre Macht kämpfen.
Die Bewohner des Gestüts und eines benachbarten Weinguts sehen sich gezwungen, Partei zu ergreifen; und am Ende sind es Menschen, die über den Ausgang des Kampfes zwischen Moghora und dem alten Grint entscheiden.

Der Roman ist zuerst 2005 als gebundene Verlags-Ausgabe erschienen.

 

Als E-Book auch bei Weltbild  sowie bei Kobo, Google Play Smashwords in allen Formaten, bei beam e-Books, 
bei   Apple (iTunes), Xinxii 




3.7.12

Der Heermeister des Dogen



Eine der Personen aus dem Gefolge Henri de Guises spielt in meinem Roman "Königliche Republik" eine größere Rolle: der Baron de Modène, Esprit de Raymond de Mormoiron, genannt Comte de Modène. Was ihm in Neapel widerfährt, folgt den lhistorischen Tatsachen.

Der Conte de Modène – Conte di Modena für die Neapolitaner – war ein langjähriger Waffengefährte von de Guise. 1641 hatte er an seiner Seite in der Schlacht von Marfée gegen Frankreich gekämpft. Wie de Guise selber wurde er danach vom Pariser Parlament zum Tode verurteilt. Er floh nach Flandern; wurde  allerdings noch von Ludwig XIII begnadigt.

De Guise wurde erst nach dem Tod des Königs von der Regentin begnadigt und kehrte nach Frankreich zurück – um sich erneut einer Verschwörung anzuschließen.
De Modène folgte 1946 dem wieder im Exil lebenden de Guise nach Italien und nach Rom. Während de Guise sich beim Papst um die Auflösung seiner Ehe bemühte, um eine andere Frau zu heiraten, nahmen die aufständischen Neapolitaner Kontakt zu ihnen auf.

De Modène begleitete de Guise nach Neapel und wurde dessen Heermeister. Ein anfangs sehr erfolgreicher Heermeister. Die von ihm angeworbenen Soldaten eroberten unter seinem Kommando einen großen Teil der Provinz Neapel; die Stadt Aversa und dreißig weitere Orte. Dabei musste er nicht nur gegen die Spanier kämpfen, sondern hatte auch die feudalen Landbarone gegen sich, die in Aversa ein Heer gegen die Republik aufgestellt hatten.

Es sind jene Landbarone, denen sich im Roman Mirellas Bruder Dario anschließt. In ihrem Auftrag plant er das Attentat auf den Dogen.

Anfang 1648 wurde die Lage für de Guise aber immer schwieriger, unter anderem wegen der nur halbherzigen Unterstützung durch Kardinal Mazarin. Aus der halbherzigen Unterstützung wurde eine Intrige gegen de Guise: Mazarin versuchte, ihn absetzen zu lassen und durch den Prinzen von Savoyen zu ersetzen.

Gina spricht davon; voller Verwudnerung, weil doch einer ein französischer Prinz so gut wie der andere sei.

De Guise – mehr und mehr unter Druck und inzwischen wohl auch ein wenig paranoid – verdächtigt den Comte de Modène, mit Mazarin und dem Prinzen von Savoyen gemeinsame Sache zu machen. Mitte Februar lässt er ihn festnehmen und des Hochverrats anklagen.

In meinem Roman lasse ich in der Konsequenz auch Alexandre de Monmorency verhaften: „weil er des Herzogs Weisheit in Zweifel gezogen hat“, sagt Albert de Grignoire zu Mirella: Alexandre hatte die Festnahme des Heermeisters kritisiert.
Alexandre kommt wieder frei: De Guise hat ihm nicht wirklich etwas vorzuwerfen; außerdem ist er sein Mündel. Nicht so de Modène.

Ohne seinen begabten und – nicht nur von den Soldaten geschätzten Heermeister aber hat de Guise keine Chance mehr.
Dass de Modène einer Verurteilung entgeht, hat er vermutlich der Niederlage de Guises zu verdanken. Frei kommt er trotzdem erst einmal nicht: Die Spanier halten ihn bis 1650 im Castelnuovo gefangen.
Nach der Freilassung zieht sich de Modène auf seine Güter zurück und lebt fortan fern von allen Intrigen und Verschwörungen. Und verfasst seine Memoiren.

In seinen zweibändigen Memoiren, zum ersten Mal 1666 und 1667 in Paris veröffentlicht und mehrfach wiederaufgelegt, hat er über den Aufstand von Neapel geschrieben: Mémoires du Comte de Modène, sur la révolution de Naples de 1647
Die Sprache weicht nicht allzu weit vom heutigen Französisch ab. Man liest sich schnell ein.
 
Als ich für meinen Roman recherchiert habe, musste ich mich noch mühsam am Bildschirm lesend durch die Seiten schlagen.
Mittlerweile können sie als kostenloses E-Book von Google Play herunterladen werden. Der Druck ist so bearbeitet worden, dass der Text gut lesbar ist.

Print-Ausgabe der "Königlichen Republik" erschienen

Für alle, die ein gedrucktes Buch vorziehen, habe ich die "Königliche Republik" jetzt auch als Taschenbuch veröffentlicht. 
Erhältlich auf Amazon.

  Neapel 1647 nach dem "Masaniello"-Aufstand: 

 
Die ehrgeizige Patriziertochter Mirella Scandore ist mit einem Neffen des spanischen Vizekönigs verlobt, als sich das Volk von Neapel gegen dessen Herrschaft erhebt. Neapel erwählt sich den Herzog von Lothringen, Henri de Guise, zu seinem neuen Dogen. Mirella lernt ihn zu schätzen und verliebt sich in einen seiner Offiziere, Alexandre de Montmorency. Mirellas Bruder Dario dagegen beteiligt sich an einer Verschwörung gegen die junge Republik. Als er verraten wird und ihm die Hinrichtung droht, deckt sie ihn schweren Herzens. Doch dann plant er ein Attentat gegen den Dogen, bei dem unweigerlich auch Alexandre getötet würde ... 

396 Seiten. ISBN 978-1477531143


6.6.12

Welt in Flammen - Historischer Roman

 Frankreich 1642: Jenseits des Dreißigjährigen Kriegs, der unter der Fahne des Glaubens geführt wird, kämpfen die beiden katholischen Mächte Frankreich und Spanien um die Vorherrschaft in Europa. 

Zehn Jahre sind seit der Hinrichtung von Henri II. de Montmorency nach dem gescheiterten Aufstand des Languedoc vergangen. Alexandre Poincarré, den Bastard-Sohn des geköpften Gouverneurs, führt die militärische Karriere zu dem gesellschaftlichen Aufstieg, den er für seine Rache braucht.

Dieser historische Roman wird die Vorgeschichte des jungen Garde-Offiziers erzählen, in den sich Mirella Scandore, die Heldin der "Königlichen Republik", verliebt.