17.3.16

Ausländisch!


Eigentlich  war es schon lange fällig. Immerhin hat meine Tochter das Kinderbuch, das sie geschrieben hat, schon seit Jahren in drei Sprachen ...

Seit Ende letzten Jahres sehe ich mich nun nach Übersetzungen für meine Bücher um. Ein neuer Dienstleister - babelcube - macht es leichter, die Kosten zu stemmen. Der "Preis" dafür ist, dass babelcube fünf Jahre die exklusiven Vertriebsrechte hat - was leider auch dazu führt, dass meine Bücher in dieser Zeit nicht überall zu erhalten sein werden. Aber fast überall - auf den großen internationalen Plattformen jedenfalls und auf denen, die von Kobo und tolino media beliefert werden.

Neben den schon vor längerer Zeit ins Englische übersetzten "Magischen Geschichten" und dem dystopischen Adventskalender habe ich nun die ersten Bücher auch in italienisch, französisch und spanisch. Weitere werden derzeit übersetzt und voraussichtlich bis zum Sommer fertig sein.  Fürs erste in diesen Sprachen und in englisch, weil ich sie gut genug beherrsche, um die Übersetzungen nachzuvollziehen - und gegebenenfalls korrigieren zu lassen.
Es ist ein langwieriger Prozess und bedeutet auch für mich als Autorin überraschend viel Arbeit. Darum wird es länger dauern, als ich mir gewünscht hätte, allein um die Bücher zu übersetzen, die ich bislang veröffentlicht habe.

Der aktuelle Stand der Dinge ist auf den extra Seiten nachzulesen: Hier geht es also zu englisch, italienisch, französisch,  portugiesisch und spanisch, jeweils mit einem Überblick, wo die E-Books und Bücher zu finden sind.